Aktuelles

November 2020 -  Der Heimatverein während Corona

Trotz Corona gingen die Aktivitäten beim Heimatverein im letzten halben Jahr weiter, wenn auch unter erschwerten Bedingungen und strenger Einhaltung der hygienischen Vorschriften.

Es wurde fleißig an der Renovierung der aus 1892 stammenden Kirchturmuhr gearbeitet, die der Heimatverein aus ihrem Dornröschenschlaf im Turm der Dorfkirche befreit hatte.

Den Fortschritt der Renovierung siehe oben über Taste "Renovierung der Kirchturmuhr"

Da mittlerweile das Archiv des Heimatvereins im alten Bahnhofsgebäude aus allen Nähten platzt und keine weiteren Erinnerungsstücke aus vergangenen Baierbrunner Zeiten mehr aufgenommen werden konnten, war die Gemeinde bereit, Räumlichkeiten im Speicher des Bauhofs in Buchenhain zur Verfügung zu stellen. Ein herzliches Vergelts Gott an die Gemeinde für die großartige Unterstützung.

Noch bevor man mit dem ersten Teilumzug des Archivs beginnen konnte, mussten im Speicher jedoch einige Vorarbeiten durchgeführt werden. Dies erfolgte in Eigenregie und mit vielen Arbeitsstunden.

20200714_171313.jpg
20200716_122407.jpg

Einhausungsarbeiten im Bauhofspeicher in Buchenhain

Unser Archivteam

Unser Archivteam -

Pauline Hofmann und Eva Schmalisch

Nachdem nun der neue Archivraum im Bauhof eingehaust und neue Regale aufgestellt waren, verbaute die Fa. Weigl die noch fehlende Beleuchtung.

 

Nun geht es daran die Regale mit den archivierten Gegenständen aus dem Bahnhof zu befüllen. Da diese bereits in einem Archivierungsprogramm mit Lagerort Bahnhof abgespeichert waren, muss nun für jedes einzelne Teil ein neuer Lagerort gefunden und ins System eingegeben werden. Diese aufwendige Sisyphusarbeit sowie die damit verbundene Neuorganisation der Einlagerung wird dankenswerter Weise von unserer Archivarin Pauline Hofmann und der Zeugwartin Eva Schmalisch durchführt.

Leider hat sich nun aber auch bestätigt, dass die Fläche des neuen Lagerraums nicht ausreichen wird, um alle Gegenstände aus dem alten Bahnhof in Baierbrunn aufzunehmen. Vor allem die kleine Wohnstube mit Küchenbuffet, Regalen, Holzherd und Eckbank lässt sich nun mal nicht in Regalen unterbringen. Aus diesem Grund hofft der Verein für Heimatpflege Baierbrunn um weitere räumliche Unterstützung durch die Gemeinde.

Man sieht „a bissl wos gehd ollawei“, auch unter Corona-Bedingungen.

Ein Ausschnitt

aus dem neuen Archiv im Bauhof / Buchenhain

19. Mai 2020 - Die Schwemm

Der vom Heimatverein Baierbrunn ins Leben gerufene Ortsgeschichtspfad wurde durch eine weitere                     Info-Tafel "Die Schwemm" bereichert.

Der Aufstellungsort ist in der Nähe vom Maibaum, um die jetzige Ortsansicht mit der auf der Info-Tafel vergleichen zu können. Die geschichtliche Beschreibung hierzu siehe Bild rechts.

Info-Tafel     Die Schwemm_2.JPG
Die Schwemm A3_Homepage.jpg

01.03.2020 - Jahreshauptversammlung 2020

Am Sonntag, den 01. März 2020 fand die Jahreshauptversammlung des Vereins für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. statt.

Der 1. Vorstand Klaus Schmalisch konnte 40 Mitglieder begrüßen, darunter den noch amtierenden Bürgermeister Wolfgang Jirschik und Richard Händl, 1. Vorstand des GTV Baierbrunn.

Nach dem Gedenken an die seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen 5 Mitglieder folgten die Berichte der Vorstandschaft sowie des Ausschusses mit einem Rückblick über die Aktivitäten und Ereignisse im letzten Jahr.

Der Kassier Werner Themel berichtete von einem finanziell „neutralem“ Jahr, in dem sich Ausgaben und Einnahmen die Waage hielten.

Archivarin Pauline Hofmann und Zeugwartin Evi Schmalisch dokumentierten und archivierten im letzten Jahr 53 neue Objekte. Das Archiv umfasst aktuell 1. 177 Gegenstände.

Seit 2016 organisiert der Heimatverein durch die beiden Damen Liesl Zacharias und Anni Gröbmaier die letzte Maiandacht im Jahr sowie das Kräuterbuschn-Binden zur Weihe an Mariä Himmelfahrt. Eine vollbesetzte Dorfkirche bei der Maiandacht sowie 70 geweihte und verteilte Kräuterbuschn zeugen vom Erfolg dieser beiden Aktionen. Für die Kräuterbuschn wurden 725 € gespendet, die gesamthaft der karitativen Einrichtung „Ronald McDonald Kinderhilfe“ zugeführt wurden.

 

 

Der 1. Vorstand Klaus Schmalisch konnte von 7 neuen Aufnahmeanträgen berichten, so dass dem Verein nun 120 Mitglieder angehören. Er nutzte die Gelegenheit, die Anwesenden auf den monatlich stattfindenden Vereinsabend im Waldgasthof Buchenhain hinzuweisen.

Ein Dank ging an alle Spender, deren mitunter großzügige Geldgabe einen wesentlichen Teil des Jahresbudgets darstellt.

Klaus Schmalisch präsentierte ein neues Ortsinfoschild inkl. Tafelträger, welches demnächst am Maibaum aufgestellt wird. Auch kündigte er noch in diesem Jahr weitere Schilder an.

Ein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit stellt im Moment die Renovierung der alten Kirchturmuhr der Dorfkirche dar. Sie wurde Ende letzten Jahres von der Kirche in den Bauhof nach Buchenhain verbracht, wo sie zerlegt, gereinigt und mit Hilfe eines Uhrmachermeisters wieder gangbar gemacht werden soll.

 

 

Die für dieses Jahr angekündigte Sonderausstellung wird aus diesem Grund nicht durchgeführt.

JHV-2020_Bild 13.JPG

Die Kassenprüfer berichteten von einer vorbildlichen Buchführung ohne jegliche Beanstandung, so dass die Entlastung der Vorstandschaft empfohlen wurde. Diese wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

Abschließend bedankte sich der 1. Vorstand bei den Vorstands- und Ausschussmitgliedern, bei den Revisoren sowie allen Organisatoren und Helfern übers Jahr, die allein erst ein reibungsloses Vereinsleben ermöglichen.

Klaus Schmalisch beendete den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung und kündigte im Anschluss an einer Pause mit Weißwürst sowie Kaffee und Kuchen einen Rückblick auf 2019 mit vielen Bildern an. Dem folgt ein kurzer Super-8 Film von Fr. Dietl aus dem Jahr 1986.

JHV-2020_Bild 6.JPG
JHV-2020_Bild 7.JPG

2. Vorstand Günter Tengler

Archivarin Pauline Hofmann

von links

1. Vorstand Klaus Schmalisch

Kassier Werner Themel

Ortsinfoschild "Die Schwemm"

JHV-2020_Bild 9.JPG

Liesl Zacharias mit den Bericht

zur Maiandacht

Oktober 2019  Der Verein für Heimatpflege trauert um Alfred Hutterer

Herr Alfred Hutterer  ist  am  29.10.2019 im Alter von 71 Jahren verstorben.

Er gründete mit 13 Mitgliedern im Jahr 1999 den Verein und war bis 2015 Vorstandsvorsitzender. In dieser Zeit führte er den Verein leidenschaftlich und heimatverbunden. Bei Fragen zu unserem Ort Baierbrunn war er immer durch sein umfassendes, großes Wissen der richtige Ansprechpartner. Eine Fülle von Aktivitäten bereicherten die Zeit durch Ausstellungen, Vorträge und geschichtliche Dorfführungen.

Er wird dem Verein weiterhin als Vorbild und in guter Erinnerung bleiben. 

Verein für Heimatpflege Baierbrunn (VHB)e.V. Erstellt mit Wix.com.