Aktuelles 2022

10. September 2022 - Kennen Sie unsere Heimat? -  Viel Spaß beim Rätsel ......... Nr. 2

Rätsel Nr.2 - Seite001
Rätsel Nr.2 -Seite002

Schauen Sie öfters auf diese Seite
Die Auflösung folgt demnächst

05. September 2022 -  Eine neue Ortsgeschichtstafel  " Beim Schmied "

Ortsinfotafel Beim Schmied hochkant 30 x 40-Seite001.jpg

Eine Vorlage ist vorübergehend im VHB Schaukasten

bei der Apotheke zu finden, die fertige Tafel wird später aber an der Gebäudewand der Apotheke in Baierbrunn angebracht.

Gelebte Tradition nach 2-jähriger Coronapause


-  14. August 2022  - Festgottesdienst mit Kräutersegnung
-  15. August 2022  - Prozession zur Lumen Christi Kapelle 

Plakat Kräuterbuschen 2022 GT (002).jpg

Einladung

Zwischen Maria und den Kräutern wird in vielen Legenden ein Zusammenhang hergestellt. In den Kräuterbuschen bindet man im Vorfeld des Hochfestes so einen Teil der „Apotheke Gottes“. Rund um Mariä Aufnahme in den Himmel am 15. August finden in vielen Pfarreien Kräutersegnungen statt.

Nach 2-jähriger Corona bedingter Pause konnte dieser Brauch auch heuer in Baierbrunn wieder gepflegt werden.

Der Verein für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. ist stolz auf  eine Gruppe von Frauen aus dem Verein, die nicht nur diese christliche Tradition weiterführen. Sie binden für diesen Feiertag Kräuterbuschen, die gegen eine Spende für einen guten Zweck abgegeben werden. Mit der Organisation wurde von ihnen schon vor Wochen begonnen, da z. B. Weizen- u. Roggenähren getrocknet werden mussten. Ebenso die Sammlung der frischen Wildkräuter und das Binden, wie auch das liebevolle Schmücken der Pfarrkirche St. Peter und Paul und des Marienbrunnens am Kirchenvorplatz übernehmen sie. Im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes wurden die vielen, wunderschönen Kräuterbuschen von Herrn Pfarrer Scheifele geweiht.

Am Ende des Gottesdienstes informierte Frau Liesl Zacharias die Kirchenbesucher darüber, dass dieses Jahr der Spendenerlös vom Verkauf der Kräuterbuschen an die beiden Albert-Schweitzer-Kinderhäuser Kerb und Rosenhof in Neubeuern, nahe Rosenheim geht.

Diese Häuser sind speziell für Kinder mit Erfahrungen von Missbrauch, Gewalt oder Deprivation und sind als kleine überschaubare Einrichtungen ein ideales Refugium, um wieder Kraft und Mut für das Leben zu schöpfen. Darum ist es dem Verein für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. ein Bedürfnis, diese beiden Häuser zu unterstützen.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott an alle Organisatorinnen, Helfer und Blumenspender, sowie an alle Kirchenbesucher für die großzügigen  Spenden von 727 €, die vom VHB auf 750€ gerundet wurden.

Dank einer weiteren, umwerfenden Spende von 250 € einer Baierbrunner Familie, die Mitglieder des Verein für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. sind, konnten somit 1.000 € an die Kinderhäuser überwiesen werden.

Bittgang_01.jpg

Die Lumen Christi Kapelle

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

Kräuterbuschen binden

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

Bittgang zur Lumen Christi Kapelle

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/8

Festgottesdienst mit Kräutersegnung

Bittgang_00.jpg

Herr Pfarrer Scheifele
Herr Heinrich Schmid

Am Abend des Maria Himmelfahrtstages fanden sich dann nicht nur Gläubige aus dem Ort, sondern auch aus anderen Gemeinden des Pfarrverbandes  Schäftlarn, zu einem Bittgang ein. Treffpunkt war die Dorfkirche in Baierbrunn und führte, bei leicht stürmischem Wetter, zur Lumen Christi Kapelle, wo Herr Pfarrer Scheifele eine Andacht abhielt. Zum Abschluss wurden die Anwesenden dann noch mit einem wunderbaren Abendrot an diesem idyllischen und wie Pfarrer Scheifele mehrmals betonte, mystischen Ort belohnt.

Auch hierfür ein herzliches Dankeschön an die Frauengruppe des Heimatvereins für die perfekte Organisation.

 

Quelle: Absatz 1 - www.dioezese-linz.at

Fotos: privat

27. Juli 2022 Vereinsausflug ins "Badehaus Waldram" 

Am Mittwoch den 27.07.2022 veranstaltete der Verein für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. wieder einen Mitgliederausflug. Treffpunkt war am Maibaum in Baierbrunn und es ging in Fahrgemeinschaften zum „Badehaus Waldram“, einem Ort der Erinnerung. Auf Grund der Teilnehmerzahl wurden 2 Führungen gebucht.
Einladung VHB Ausflug Badehaus.jpg

Einladung

Gruppenbild

Gruppenbild.jpg

Dieses geschichtsträchtige BADEHAUS wurde im damaligen Lager Föhrenwald als Sanitäranlage errichtet, da die Häuser der Mustersiedlung weder Küche noch Bäder hatten. 

Drei historische Phasen prägen Föhrenwald bzw. das heutige Waldram. Dort waren von 1940-1945 deutsche Dienstverpflichtete und ausländischen Zivil- und Zwangsarbeiter der nahe gelegenen Munitionsfabriken untergebracht. Nach Kriegsende folgte die Zeit der jüdischen „Displaced Persons“, die den Holocaust überlebt hatten und auf ihre Ausreise warteten.

Regierungslager Förenwald_3.jpg
Regierungslager Förenwald_4.jpg
Regierungslager Förenwald_2.jpg
Regierungslager Förenwald_1.jpg


Ab 1956 wurden dann überwiegend katholische, kinderreiche Heimatvertriebene angesiedelt. Nach der Übernahme durch die Erzdiözese München-Freising wurde das „Badehaus“ 1963 saniert und umgestaltet. Als die letzten Bewohner 2011 ausgezogen waren, wurde das Gebäude 4 Jahre später dem Verein Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V. übereignet. Der Verein sanierte es aufwendig und errichtete darin ein Dokumentationszentrum dieser historischen Phasen. Dieser beeindruckende Ort ist auf jeden Fall einen Besuch wert, zumal auch eine Vielzahl an Veranstaltungen im „Raum der Bäume“ und im Untergeschoss Ausstellungen, derzeit „Weiße Rose“, stattfinden.

 

Badehaus - Besichtigung

Damaliges Lager Föhrenwald

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/18
Kleine Ortschaft.jpg

Kaff = Dorf

Bei den informativen Führungen haben wir u.a. erfahren, dass viele bayerische Wörter aus dem Jüdischen kommen, wie z.B. „Kaff“ aus dem Hebräischen für Dorf bzw. kleine Ortschaft.  Abschließend wurde noch ein Gruppenfoto gemacht, bevor wir beim gemütlichen Beisammensein im  Landhaus Cafe Wolfratshausen den wunderbaren Nachmittag ausklingen ließen.

Gemütliches Beisammensein im Landhaus Cafe Wolfratshausen

07. Juli. 2022  - Ausstellung zur Bauphase der Baierbrunner Pfarrkirche

Hinweis auf Ausstellung Bauphase Pfarrkirche-Seite001.jpg

26. Juni. 2022  - Jahreshauptversammlung

VHB-JHV-2022 (002)_JPG.jpg

An der VHB Jahreshauptversammlung, im Pfarrsaal der katholischen Kirche,

haben trotz des herrlichen Wetters und diverser anderer Veranstaltungen 33 Personen teilgenommen.

Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Günter Tengler erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken an das im letzten Jahr verstorbene Mitglied Alfred Bugger zu einer Schweigeminute.

Anschließend folgte der Bericht des 1.Vorsitzenden über:

  • den aktuellen Stand von 121 Mitgliedern und einen neuen Antrag der abgegeben wurde

  • diverse Ausschusssitzungen und Vereinsabende, die trotz Corona durchgeführt werden konnten

  • Anschaffungen und Aktivitäten, wie 2 neue Ortsinfotafeln am Bahnhof Buchenhain und den VHB-Schaukasten neben der Apotheke. Die stimmungsvollen Laternenaktion, die zur Weihnachtszeit am Friedhof von Klaus und Evi Schmalisch durchgeführt wurde und den erfolgreichen Vortrag am 19.05.2022 von Wolfgang Jirschik über die Isartalbahn, der im Herbst auf Grund einer Warteliste von Interessenten wiederholt wird.

  • geplante und aktuelle Aktionen, wie die Ausstellung in der neuen Kirche über deren Bauphase und eine Renovierung des Römersteins an der B11, sowie den Sachstand zur alten bereits renovierten Kirchturmuhr, die für die Allgemeinheit voraussichtlich ab Herbst/Winter durch ein Gittertor in der alten Dorfkirche zu bestaunen sein wird.

Nach dem Bericht des Kassiers Werner Themel über den Vermögensstand des Vereins, folgte der Bericht der  Archivarin Pauline Hofmann über derzeit  1324 archivierte Objekte, die im Besitz des Vereins sind. Dazu zählen zwei kürzlich erworbenen Radierungen von Bernhard Pankok, die auch ausgestellt waren. Monika Limmer informierte mit einer Kurzbiografie über den Künstler.

Für die Frauengruppe (ehemaliger Frauenbund) sprach Liesl Zacharias über die stimmungsvolle letzte Maiandacht, die nach einer 2-jährigen Coronapause wieder am 31.05.2022 abgehalten werden konnte und dass hoffentlich heuer wieder das Binden der Kräuterbuschen stattfinden kann.

Einer der beiden Kassenprüfer attestierte eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig von den Mitgliedern erteilt wurde.

Der 1.Vorsitzende informierte über den diesjährigen Vereinsausflug am 27.07.2022 zum „Badehaus Waldram“ und nachdem keine Anträge von Mitgliedern eingegangen waren wurde der administrative Teil der JHV abgeschlossen, indem er sich nochmals bei den Ausschussmitgliedern und freiwilligen Helfern für die gute Zusammenarbeit sowie bei allen Vereinsmitgliedern allgemein bedankte.

Nach einer gemütlichen Pause mit Weißwürst und Brezen, unter musikalischer Begleitung von Andreas Fröhler u. Sebastian Rechberger, hatte Günter Tengler als filmische Überraschung einen 30-minütigen Auszug vom „Maimusifilm 1981“ vorbereitet.

Die informative und kurzweilige Veranstaltung ließen die Anwesenden mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen ausklingen.

Einladung

10. Juni 2022 - Kennen Sie unsere Heimat? -  Viel Spaß beim Rätsel .........

Rätsel S1.jpg
Rätsel S1_1.jpg

......... 13. Juli 2022 - Die Auflösung

31. Mai 2022 - "Letzte feierliche Maiandach"

Plakat Maiandacht-2022-a.jpg

Zur letzten Maiandacht am 31.05.2022 hatte der VHB in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Baierbrunn eingeladen.

Einladung

Bild_2.jpg
Bild_3.jpg

Liesl Zacharias übernahm in Zusammenarbeit mit Herrn Pfarrer Scheifele die Gestaltung.

Vormittags schmückten die Damen des Heimatvereins liebevoll die Kirche und den Marienbrunnen.

Durch die wunderschöne Maiandacht führte vertretungsweise Pastoralassistent Hr. Lukas Sontheim.
Die musikalische Begleitung der „Schäftlarner Zithermusi“ und die stimmungsvoll gelesenen
Texte von Herrn Hans Häusler rundeten diese Andacht zu Ehren der Gottesmutter Maria ab und fand bei den Besuchern großen Anklang.

Bild_1.jpg
Bild_4.jpg
Bild_6.jpg
Bild_5.jpg

19. Mai 2022 - Vortrag zur Geschichte der Isartalbahn

„Die Isartalbahn – gestern – heute – morgen“

1

 

 

Eisenbahn.jpg

Wussten Sie es?

Die Isartalbahn war anno 1900 die erste elektrifizierte Münchner Vorortbahn.

Es gab Sonderzüge zum Skispringen auf den Baierbrunner Sprungschanzen.

Die Linie sollte ursprünglich nach Leoni führen.

Dies und viel mehr erfahren Sie bei der Vortragsveranstaltung des

Vereins für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e. V.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Referent: Wolfgang Jirschik

 

Wann:  19. Mai 2022 um 19:00 Uhr

Einlass ab 18:30 Uhr

Wo: im Pfarrsaal der katholischen Kirche Baierbrunn
 

Der Eintritt ist frei!

Vortrag Isartalbahn

Bericht im Isarkurier 25. Mai. 2022

Anmeldungen sind unbedingt erforderlich

ab 6. Mai bei VHB-Vorstand Günter Tengler unter Tel. 089 / 793 22 93 oder vhb.vorstand@t-online.de

 


Foto: Dampfzug bei Buchenhain  -  Archiv Jirschik/Hutterer

Wir trauern um das langjährige Mitglied Alfred Bugger

Traueranzeige Alfred Bugger.jpg