Jahreshauptversammlung

12. September  - Neuer Vorstand und Ausschuss mit Neuwahlen
                       auf der Jahreshauptversammlung 2021

Am Sonntag den 12.September wurden im Zuge der Jahreshauptversammlung Neuwahlen der Vorstandschaft durchgeführt. Der Einlass erfolgte coronakonform nach Prüfung der 3G-Regel.

Trotz einer weiteren Veranstaltung im Ort hatte sich eine beachtliche Anzahl an Mitgliedern eingefunden. Ebenso waren Herr Pfarrer Don Luigi,  der Vorsitzenden des Isartalvereins Herrn Martin Kiechl, der Vorstand des GTV Herrn Richard Händl sowie der Vorsitzenden des Baierbrunner Feuerwehrvereins Herrn Max Gampenrieder anwesend.

 

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorstand Klaus Schmalisch und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder wurden die Jahresberichte 2020 des Kassiers, der Sachgebietsleiter sowie des 1. Vorstandes vorgetragen und die Entlastung einstimmig erteilt.

 

Da sich der bisherige 1.Vorsitzende Klaus Schmalisch für die Neuwahl nicht mehr zur Verfügung stellte, bedankte er sich bei allen Mitgliedern und Helfern für die Unterstützung während seiner 6-jährigen Vorstandschaft.

 

Die anschließende Neuwahl wurde von Hr. Martin Kiechl als Wahlleiter, unterstützt von Paul Hofmann durchgeführt.

Die Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender Günter Tengler, Zweiter Vorsitzender Wolfgang Jirschik, Kassier Werner Themel, Schriftführerin Angelika Zwiefelhofer, Archivarin Pauline Hofmann, Zeugwartin Evi Schmalisch, Ausschuss Fritz Zacharias, Monika Limmer, Manfred Limmer und Klaus Schmalisch, Kassenprüfer Manfred Limmer u. Heinz Matthes.

 

Dann ergriff der neue 1.Vorsitzende Günter Tengler das Wort und bedankte sich bei allen, die sich durch die Annahme der Wahl für die nächsten 3 Jahre in der Vorstandschaft bereiterklärt haben. Auch dankte er den ehemaligen Ausschussmitgliedern Herrn Fred Bugger und Horst Schömer, die auf Grund gesundheitlicher Probleme ihr Amt aufgegeben haben, sowie der ebenfalls ausgeschiedenen Schriftführerin Alexandra Seidl. Sein besonderer Dank galt seinem Vorgänger Herrn Schmalisch für die ausgezeichnete Arbeit für den Verein.

Mit Ausführungen über die Vereinsaktivitäten der vergangenen 6 Jahre, in denen Klaus Schmalisch den Verein leitete, beendete Herr Tengler den offiziellen Teil der Hauptversammlung.

 

Zum Ausklang der Jahreshauptversammlung konnten sich die Anwesenden mit Kaffee und Kuchen stärken, bevor sie sich auf den Heimweg machten.

Vorstand-Ausschuss-12.09.2021-1 (002).jpg

V. l. n. r.: Der bisherige 1. Vorstand Klaus Schmalisch (Ausschuss), Pauline Hofmann (Archivarin), Evi Schmalisch (Zeugwartin), Manfred Limmer (Ausschuss und Kassenprüfer), Monika Limmer (Ausschuss), Angelika Zwiefelhofer (Schriftführerin), Fritz Zacharias (Ausschuss), der neue 1. Vorstand Günter Tengler, 2. Vorstand Wolfgang Jirschik und Werner Themel (Kassier)

                                                                                                                                                                                       Foto: Angelika Jirschik

01. März  - Jahreshauptversammlung 2020

Am Sonntag, den 01. März 2020 fand die Jahreshauptversammlung des Vereins für Heimatpflege Baierbrunn (VHB) e.V. statt.

Der 1. Vorstand Klaus Schmalisch konnte 40 Mitglieder begrüßen, darunter den noch amtierenden Bürgermeister Wolfgang Jirschik und Richard Händl, 1. Vorstand des GTV Baierbrunn.

Nach dem Gedenken an die seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen 5 Mitglieder folgten die Berichte der Vorstandschaft sowie des Ausschusses mit einem Rückblick über die Aktivitäten und Ereignisse im letzten Jahr.

Der Kassier Werner Themel berichtete von einem finanziell „neutralem“ Jahr, in dem sich Ausgaben und Einnahmen die Waage hielten.

Archivarin Pauline Hofmann und Zeugwartin Evi Schmalisch dokumentierten und archivierten im letzten Jahr 53 neue Objekte. Das Archiv umfasst aktuell 1. 177 Gegenstände.

Seit 2016 organisiert der Heimatverein durch die beiden Damen Liesl Zacharias und Anni Gröbmaier die letzte Maiandacht im Jahr sowie das Kräuterbuschn-Binden zur Weihe an Mariä Himmelfahrt. Eine vollbesetzte Dorfkirche bei der Maiandacht sowie 70 geweihte und verteilte Kräuterbuschn zeugen vom Erfolg dieser beiden Aktionen. Für die Kräuterbuschn wurden 725 € gespendet, die gesamthaft der karitativen Einrichtung „Ronald McDonald Kinderhilfe“ zugeführt wurden.

 

 

JHV-2020_Bild 6.JPG

von links

1. Vorstand Klaus Schmalisch

Kassier Werner Themel

JHV-2020_Bild 7.JPG

2. Vorstand Günter Tengler

Archivarin Pauline Hofmann

JHV-2020_Bild 13.JPG

Ortsinfoschild "Die Schwemm"

JHV-2020_Bild 9.JPG

Liesl Zacharias mit den Bericht

zur Maiandacht

Der 1. Vorstand Klaus Schmalisch konnte von 7 neuen Aufnahmeanträgen berichten, so dass dem Verein nun 120 Mitglieder angehören. Er nutzte die Gelegenheit, die Anwesenden auf den monatlich stattfindenden Vereinsabend im Waldgasthof Buchenhain hinzuweisen.

Ein Dank ging an alle Spender, deren mitunter großzügige Geldgabe einen wesentlichen Teil des Jahresbudgets darstellt.

Klaus Schmalisch präsentierte ein neues Ortsinfoschild inkl. Tafelträger, welches demnächst am Maibaum aufgestellt wird. Auch kündigte er noch in diesem Jahr weitere Schilder an.

Ein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit stellt im Moment die Renovierung der alten Kirchturmuhr der Dorfkirche dar. Sie wurde Ende letzten Jahres von der Kirche in den Bauhof nach Buchenhain verbracht, wo sie zerlegt, gereinigt und mit Hilfe eines Uhrmachermeisters wieder gangbar gemacht werden soll.

 

 

Die für dieses Jahr angekündigte Sonderausstellung wird aus diesem Grund nicht durchgeführt.

Die Kassenprüfer berichteten von einer vorbildlichen Buchführung ohne jegliche Beanstandung, so dass die Entlastung der Vorstandschaft empfohlen wurde. Diese wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

Abschließend bedankte sich der 1. Vorstand bei den Vorstands- und Ausschussmitgliedern, bei den Revisoren sowie allen Organisatoren und Helfern übers Jahr, die allein erst ein reibungsloses Vereinsleben ermöglichen.

Klaus Schmalisch beendete den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung und kündigte im Anschluss an einer Pause mit Weißwürst sowie Kaffee und Kuchen einen Rückblick auf 2019 mit vielen Bildern an. Dem folgt ein kurzer Super-8 Film von Fr. Dietl aus dem Jahr 1986.

10. Februar  - Jahreshauptversammlung 2019

Zur JHV 2019 kamen 38, von derzeit 117 Vereinsmitglieder und 3 Besucher.

Unser 1. Vorstand Klaus Schmalisch begrüßte die Mitglieder und bat sie sich zum Totengedenken zu erheben. Im letzten Jahr war erfreulicher Weise kein Mitglied verstorben.

 

Danach wurden die einzelnen Berichte vorgetragen:

- Schriftführer (Günter Tengler, i.V. für Alexandra Seidl)                                     - Kassier (Werner Themel)                                                                                         - Archivarin (Pauline Hofmann) – Sie verwies auf einige Exponate, die zum   Thema„Kaffee und Kuchen“ passen und bei der Jahreshauptversammlung  ausgestellt sind. Außerdem hat Sie in einer der ausgestellten alten gusseisernen Kuchenformen den Gugelhupf gebacken.              

- Zeugwartin (Eva Schmalisch)

-1.Vorstand(Klaus Schmalisch)–Hat noch einmal mit seinem Jahresrückblick die Aktivitäten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren lassen. Außerdem wurde die neue Internetseite des Heimatvereins vorgestellt. An Hand von Einzelbildern zeigte er den Inhalt dieses neuen Internetauftritts und wies darauf hin, dass diese Seiten noch nicht fertig und komplett sind.

Klaus Schmalisch erwähnte, dass der Verein für Heimatpflege Baierbrunn genau vor 20 Jahren gegründet wurde. Nachdem in diesem Jahr bereits das Josififest durchgeführt wird, wurde von Vorstand und Ausschuss beschlossen erst die 25-jährige Gründung zu feiern.

 

- Datenschutz

Klaus Schmalisch übergab an Günter Tengler das Wort, der sich intensiver mit der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beschäftigt hat.

Günter berichtete, dass diese Datenschutzgrundverordnung vor allem in den Vereinen für viel Diskussion und Verunsicherung gesorgt hat. Ein Vergleich mit anderen Vereinen zeigt, dass es zu diesem Thema keine einheitliche Vorgehensweise gibt. Manche Vereine verlangen von ihren Mitgliedern nun sogar eine Datenschutzerklärung zu unterschreiben.

Aus diesem Grund hat das „Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration“ einen Leitfaden zum Datenschutz für Vereine herausgegeben.

Grundsätzlich gilt, dass die im Verein erhobenen personengebundenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften behandelt werden müssen. Jedoch, nur Vereine, die eine Internetseite besitzen benötigen eine Datenschutzerklärung.

Der Verein muss nur die Personen, deren Daten er neu erhebt (Neumitglieder), darüber informieren, wie er mit ihren Daten umgeht. Es besteht keine Informationspflicht gegenüber Vereinsmitgliedern, die bereits vor dem 25.05.2018 (Geltungsbeginn der DSGVO) dem Verein beigetreten sind. Einwilligungen müssen nicht nochmals erneuert werden. Es reicht aus, wenn der Verein die erforderlichen Informationen auf seiner Internetseite zur Verfügung stellt, an geeigneter Stelle darauf hinweist (z.B. im Aufnahmeformular), oder auf Nachfrage den Betroffenen gegenüber schriftlich aushändigt oder mündlich erklärt.

 

Klaus Schmalisch und Günter Tengler haben eine Datenschutzerklärung für die Internetseite des Heimatvereins erstellt. Zudem wurde der Aufnahmeantrag durch Datenschutzhinweise ergänzt. Zur Komplettierung wurde auch eine Datenschutzordnung für den Verein für Heimatpflege Baierbrunn erstellt.

Datenschutzerklärung, Datenschutzordnung und die Datenschutzhinweise auf dem Aufnahmeantrag sind auf der Internetseite hinterlegt und können auch auf Anfrage als Papierdokument ausgehändigt werden.

 

Während der Jahreshauptversammlung wurden lediglich die Datenschutzhinweise des Aufnahmeantrages verlesen und im übrigen auf die eben erwähnten Quellen verwiesen.

 

Der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung endete um 12:05 Uhr.

 

Im Anschluss spielte Sebastian Rechberger und Andreas Fröhler zur Weißwurstbrotzeit und Kaffee und Kuchen auf. Anschließend trug Günter Tengler 3 Redewendungen aus dem Mittelalter und deren Entstehung vor. Dem folgte ein 25 minütiger Film vom Neuchlanwesen in Hohenschäftlarn, welches der Verein vor 2 Jahren besuchte.

Jahreshauptversammlung 2019 / 6
Jahreshauptversammlung 2019 / 1
Jahreshauptversammlung 2019 / 2
Jahreshauptversammlung 2019 / 3
Jahreshauptversammlung 2019 / 4
Jahreshauptversammlung 2019 / 5